Wir sind bei Gooding

Unsere gemeinnützige Organisation ist nun ebenfalls bei GOODING gelistet. Ganz ohne Mehrkosten beim Einkaufen Gutes tun? Klingt zu einfach? Ist es auch!

Suche Dir aus nahezu 2.000 Webshops einen bei Gooding gelisteten Shop aus (z.B. eBay, OTTO, Lieferando, eventim, ShopApotheke, TCHIBO uvm.), wähle einen guten Zweck (Olchinger Lebensmittelretter) und kaufe ein wie immer.

Wir als Dein ausgewählter “guter Zweck” erhalten im Nachgang die Prämie. Die Prämie ist je nach Onlineshop und Einkaufswert individuell festgelegt und wird vom Unternehmen getragen.

Umstellung von 3x auf 2x im Februar

? Liebe Abholer, wir nehmen uns eure Anregungen zu Herzen, denken drüber nach und setzen dann direkt um!!

Da wir jetzt öfter gehört haben, dass es viele von euch gar nicht mehr schaffen sich auf einer Verteilung anzumelden, haben wir auf maximal zwei (ZWEI) (2) Verteilungen pro Woche (davon eine Großgebinde) pro Haushalt reduziert.

Die Reduzierung von 3x auf 2x zusammen mit der Einführung der Spezialplätze hat sich aktuell bewährt.

Serverumzug

Wir ziehen am Sonntag den 30.01.2022 ab 20:00 die Homepage auf einen leistungsfähigeren Server um. Zu dieser Zeit wird der Zugriff auf die Homepage nicht bzw. nur eingeschränkt möglich sein.

Der Grund für den Umzug ist, dass wir in letzter Zeit erfreulich gewachsen sind und dadurch der jetztige Anbieter den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gewachsen war. Dank Eurer Beiträge und Spenden können wir jetzt auf eine deutlich leistungsfähigere Infrastruktur wechseln.

Mit dem Umzug werden sich die verwendeten Adressen etwas ändern. So wird der Zugriff auf die Fürstenfeldbruckseite in Zukunft unter dem Link: https://ffb.lebensmittelretter.org und nicht mehr unter https://ffb.lebensmittelretter.org erreichbar sein.

Wir haben im Vorfeld viel getestet und der Umzug sollte reibungslos stattfinden. Falls Euch etwas auffällt, dann kontaktiert uns bitte über das Kontaktformular Technischer Support.

Wir sind bei AMAZON SMILE

Unsere Organisation ist jetzt auch bei Amazon Smile verfügbar. D.h. ihr könnt -ohne Mehrkosten für Euch- durch Eure Einkäufe Spenden an uns generieren.

Amazon Smile und das “normale” Amazon haben zu 100% die gleichen Preise und Angebote. Über Amazon Smile gibt der Konzern im Rahmen deren Wohltätigkeitsaktionen 0,5% der qualifizierten Einkäufe an uns weiter.

Ihr müsst dafür drei Sachen tun: 1. Euer Amazonkonto für Amazon Smile aktivieren 2. unsere Organisation auswählen 3. immer schön über Amazon Smile einkaufen.

Gebt bitte im Suchfeld für die Organisation folgendes ein “Olchinger Lebensmittelretter”. Schon könnt ihr unsere gUG auswählen.

Ihr müsst also nicht viel tun, um uns unkompliziert und quasi “nebenbei” zu unterstützen. Wir sagen DANKE vorab!

Wir brauchen Eure Spende! Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam mit Euch wollen wir weiterwachsen!

Lange habt Ihr gewartet, danach gefragt wie Ihr uns unterstützen könnt und nun endlich ist er da! Unser großartiges Homepage-Team (Danke Hans ?) hat einen Spenden-Button auf dieser Homepage freigeschalten. Direkt auf www.lebensmittelretter.org/ffb nach unten scrollen und da ist er. Mit einem Klick auf „Spende“ könnt Ihr unkompliziert auswählen wie hoch der Betrag sein darf und direkt bequem per PayPal bezahlen. Natürlich erhaltet Ihr im Nachgang eine Emailbestätigung mit Zahlungsbeleg. Funktioniert ganz einfach und hat eine große Wirkung für uns!

Eure Spende ist für unser Anliegen essenziell und natürlich möchten wir transparent machen, wofür wir Eure finanzielle Unterstützung gebrauchen können. Wenn wir Lebensmittel von Märkten retten, dann tun wir dies mit unseren privaten Fahrzeugen. Dennoch müssen wir sicherstellen, dass die Kühlkette einwandfrei eingehalten wird. Aus diesem Grund benötigt jeder Retter Kühlboxen und Kontrollinstrumente wie Thermometer. Aktuell tragen unsere ehrenamtlichen Retter die Kosten dafür selbst. Das möchten wir gerne ändern und jeden Retter mit einem Starterpaket ausstatten. Auch Warnwesten, Handschuhe oder Stirnlampen für die dunkle Jahreszeit gehören zur Retter-Grundausstattung. Aber auch wenn bei einer Rettung mal was schief geht und ein Auto z.B. eine Innenreinigung benötigt, dann möchten wir unsere Retter künftig besser unterstützen können. Und manchmal da träumen wir sogar von einem eigenen Kühlanhänger. Stellt Euch mal vor, wie viele Lebensmittel wir damit für Euch retten könnten!

Wir bedanken uns vorab für Eure Unterstützung. Jeder Betrag hilft uns weiter.

Aktuelle Coronamaßnahmen, 07.12.2021

Für alle Retter.innen und Abholer gilt wieder Maskentragen und Abstand halten bei den Verteilungen.

Wir richten uns nach den Vorgaben in Lebensmittelgeschäften.

Münchner Merkur vom 23.11.2021

Habt Ihr heute schon Zeitung gelesen? Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung hat der Münchner Merkur über uns berichtet! Und das sogar auf der Titelseite des Regionalteils! WOW! Wir freuen uns über so viel Unterstützung und bedanken uns beim Münchner Merkur! Die Müllvermeidung ist nur einer von vielen positiven Aspekten unserer Arbeit. ?

Einladung zur Retterbesprechung

Wann: Samstag den 27.11.2021 von 11:00 bis 12:30 Uhr

Wo: Volveré, Schulstraße 12, Olching

Wir laden Euch alle ein gemeinsam einen Blick auf aktuelle Themen zu werfen. Gerne möchten wir Euch zu den Entwicklungen rund um unserer gUG abholen und in den weiteren Weg mit einbeziehen. Wir brauchen Euren Input! Fragen könnt Ihr schon gerne vorab an die Retterbetreuung auf der Homepage stellen (AnsprechpartnerInnen/ Kontakt).

Wichtige Punkte sind:

  • Was wir in den letzten 2 Monaten erreicht haben
  • aktueller Stand Rettervereinbarung und Hygienekonzept
  • nächste Schritte

Die Mitsprachekultur wird vor Ort AKTIV umgesetzt. Aufgrund der aktuellen epidemischen Lage gilt im Volveré die 2G Regel für Euch. Bitte denkt also an einen Nachweis über Impfung oder Genesung. Anmeldungen sind möglich über: Mitglieder.FFB@lebensmittelretter.org

Wir freuen uns auf Euch!

Nachbarn waren wir schon…jetzt sind wir auch noch gemeinsame Lebensmittelretter!

Seit ich bei den LMR Lebensmittel abhole, lerne ich an meinen jahrelangen Nachbarn völlig neue Seiten kennen – die eine teilt meine tiefe Zufriedenheit, keine Lebensmittel verschwendet zu haben, eine andere ist überhaupt nicht so “eigen” in Bezug auf abgelaufene Lebensmittel, wie ich vermutet hatte und die dritte nimmt auch noch die (gefühlt) 100. gerettete Aubergine mit Freude an. 
Eins der schönsten Erlebnisse war die kollektive Begeisterung von 7 Teenagern aus 4 Haushalten in unserer Straße, als ich zum ersten Mal 10 kg Pommes gerettet habe und alle statt “was Vernünftigem” einfach mal eine Pommes-Futter-Orgie feiern durften!

Für mich ist der Aspekt des Miteinanders und des Gesprächs tatsächlich auch ein maßgeblicher, warum ich bei den LMR abhole – allein die Gespräche, die sich mit Nachbarn und Freunden dadurch ergeben, dass sie sehen, welche Mengen an Lebensmittel entsorgt werden, sind den zeitlichen und logistischen Verteil-Aufwand wert. Das war zwar nicht meine ursprünliche Intention, bei den LMR mitzumachen, ist aber – im Grunde ähnlich wie bei unserem Secondhand-Frauenklamotten-Markt – ein für mich wunderbarer Zusatz-Effekt, um in positiver Art und Weise für bzw. gegen Verschwendung aller Art zu werben. 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner